Gästebuch - Guestbook - Ostpreußen





Name: Hans-Jürgen Gerlach
Email: hans-juergen.gerlach(Q)t-online.de

Datum: Dienstag, 25 Dezember, 2007 um 16:41:55
Kommentar:
Recherchiere für meinen Vater Heinz Gerlach geb.30.12.1922 in Königsberg, Vater Paul geb. 17.09.1892 (halbseitig gelähmt), Mutter Frieda geb. 10.03.1896 Mädchenname Kluwe. Letzte Adresse in Königsberg: Ponarth, Speichersdorfstr. 136. Sollte sich jemand an sie erinnern, Nachbarn, Bekannte, Verwandte bitte ich um Nachricht.

Name: Rainer Zaucke
Email: RainerZaucke(Q)web.de

Datum: Montag, 17 Dezember, 2007 um 18:11:40
Kommentar:
Mein Vater, Curt Zaucke, stammt aus Fischhausen und wurde seit 1942 in Russland vermisst. Er hatte einen Bruder Erich und der Vater hieß Gottlieb. Kann mir jemand etwas über meine Vorfahren sagen? Vielen Dank

Name: Ingrid Kraberger, geb. Brandtner
Email: ingrid.kraberger(Q)gmx.at

Datum: Mittwoch, 5 Dezember, 2007 um 13:22:05
Kommentar:
Stamme aus Insterburg und möchte auf diesem Wege versuchen meine Freundin,ehemals Marianne Seddig,zu finden.Meine Eltern hießen Gegusch.Habe Marianne zuletzt in Streusiedel, wohin wir evakuiert wurden,gesehen.Kann mir jemand Auskunft über sie geben ?

Name: André Reimann
Email: andre.reimann(Q)email.de

Datum: Freitag, 23 November, 2007 um 16:51:56
Kommentar:
Super Seite! Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren mütterlicherseits (Gerhardt Lange aus Triaken (Schwerfelde) bei Bersckallen/Insterburg und väterlicherseits Familie Bieber aus Gumbinnen (hier Emma, Micke und Gustav Bieber), sowie Franz Reimann aus Gumbinnen. Alle Vorfahren kamen 1731/32 aus dem Salzburger Land. Vielen Dank! André Reimann

Name: Ralf Bartel
Email: r-r-bartel(Q)t-online.de

Datum: Dienstag, 6 November, 2007 um 14:51:28
Kommentar:
Mein Großvater Ludwig Bartel ist 1885 in Wommen auf einem Gut Kreis Friedland,heute Kreis Bartenstein, geboren. Der letzte Wohnort war Ernsthof, Gemeinde Hermenhagen Kreis Bartenstein.Ich suche nach informationen über das Gut Wommen,meine Urgroßeltern und das Vorwerk Ernsthof. Danke!

Name: Juergen Erbe
Email: juergen_erbe(Q)arcor.de

Datum: Montag, 5 November, 2007 um 16:45:30
Kommentar:
Ich habe einen netten Kaliningrader kennengelernt, der sich für alles ehemalige "Deutsche" interessiert. Er hat jetzt einen sehr guten Grabstein mit der Aufschrift "Ruhestätte der Familie Koeck" entdeckt und fotografiert. Der Grabstein befindet sich auf dem Friedhof hinter dem "Königs-Tor". Wer mehr Information haben will, bitte melden, ich werde alles weiterleiten.Alles kostenlos!

Name: Wolfgang F. Karper
Email: w_karper(Q)yahoo.de

Datum: Montag, 5 November, 2007 um 13:01:43
Kommentar:
Hallo, durch einen Landsmann wurde ich auf die Web-Seite aufmerksam gemacht. Als Insterburger war ich über den Inhalt und damit die Vielfalt sehr überrascht. Schade, dass ich erst jetzt die Seite nutzen kann. Prima und weiter so! Habe meine Heimat im Mai 2003 besucht. Grüße an alle Insterburger und Gumbinner (Geburtsort) WoKa

Name: Günter Höffken
Email: ghoeffken(Q)gmx.de

Datum: Samstag, 3 November, 2007 um 15:39:09
Kommentar:
Hallo, durch Zufall habe ich diese Seite gefunden und habe gleich ein Anliegen: Vorfahren von mir stammen auch aus Ostpreußen. Hier geht es um die Familie MOTZKUS aus INSTERBURG. Bekannt ist JOHANN JAKOB MOTZKUS, der 1843 geboren wurde und um 1900 in Insterburg verstarb. Seine Mutter war Anna PASCHERAT, die wohl aus Litauen stammt. Ich bin an einer Kontaktaufnahme interessiert mit Menschen, die auch zu diesen Namen forschen. Mit freundlichem Gruß Günter Höffken

Name: Klaus Hardt
Email: kwhardt(Q)yahoo.de

Datum: Freitag, 2 November, 2007 um 19:03:22
Kommentar:
Durch den Hinweis eines Landsmannes kam ich auf diese Seite. Sehr interessant. Es freut sich ein alter (73) Insterbuger. Heimatliche Grüße an alle.

Name: Melitta West Geb. Schatt
Email: west100(Q)peoplepc.com

Datum: Samstag, 27 Oktober, 2007 um 05:23:43
Kommentar:
Ich bin in Tilsit geburen September 1936 meine eltern war Erich und Margarete Schatt auch von Tilsit meine Mutter war geb.Szilat, meine Tante Gertrude Grundman von Ragnit mein gross Unkel Gustave Ball von Tilsit ehr war ein Heilpraktiker ehr wonte beim Anger.

Name: Ivonne Søgaard Bodin
Email: ime(Q)ecco.com

Datum: Freitag, 19 Oktober, 2007 um 11:32:32
Kommentar:
Hallo Ich bin dabei mich über meine Vorfahren kundig zu machen. Meine Uhrgroseltern hiesen Max & Fridl Krause und waren in Königsberg wohnhaft. Ich weis das sie einen Sohn bekommen haben, meinen Opa Kurt Krause, dieser ware verheiratet mit Else Krause, diese bekamen dann 3 Kinder - Fritz Krause, Ruth Krause und Brigitte Krause. Ich weis soviel das mein Opa Kurt verwundet wurde in Russland unterm 2 Weltkrieg. Meine Uhrgroseltern sind dann ca 45 übers Haff geflohen. Würde mich über Auskünfte freuen. Mit freundlichen Grüssen Ivonne Søgaard Bodin - geb Krause

Name: Dorothea Krabel
Email: cpatricelli(Q)bluewin.ch

Datum: Donnerstag, 18 Oktober, 2007 um 22:50:56
Kommentar:
Ich suche meinen damaligen Wohnort, den Aussigerweg 26 in Königsberg. Finde ihn nirgends auf meinem Stadtplan. Kann mir jemand weiterhelfen.

Name: Michael Boy
Email: fibo999(Q)t-online.de

Datum: Donnerstag, 18 Oktober, 2007 um 14:53:19
Kommentar:
Wer kennt die Geschichte der Familie Boy aus Tilsit? Zuletzt wohnhaft in der Seilerstrasse in Tilsit. Emil Boy. Ida Boy geb.Lorenz (Kreis Wehlau), Günter Boy gest. in Hagen (NRW)Heinrich Boy gefallen in Litauen

Name: arthur barkeit
Email: abarkeit(Q)bigpond.net.au

Datum: Mittwoch, 17 Oktober, 2007 um 13:29:57
Kommentar:
ich habe mich sehr gefreut ein gruss von meiner heimat.ich bin in koenigsber gebohren wohnte in der see statt pilau langasse 11 ich denke . vielen lieben dank fuer ihre bemuehungen unser schoenes ostpreussen zu erinern danke arthur barkeit. lebe in australien 48 jahre thuesss

Name: Dennis Lamser
Email: dzl(Q)bestweb.net

Datum: Sonntag, 14 Oktober, 2007 um 15:57:10
Kommentar:
Can anybody tell me, where the place "Klanmoen" is in Ostpreussen? It is the place of birth of my great-great-grandfather. Thanks.

Name: Feucht, Monika
Email: feuchtpum(Q)t-online.de

Datum: Freitag, 12 Oktober, 2007 um 22:24:50
Kommentar:
Suche meine Eltern aus Angerapp Vater Fritz Straube geb. Aug. 1908, Kommunalangestellter oder -beamter bis ca. 1945, Mutter Gertrud Straube geb. Hanckel geb. 12.5.1910. Würde mich über jeden Anhaltspunkt freuen, da ich immer noch als Findelkind gelte.

Name: Dietrich Haase
Email: dietrichrosel(Q)t-online.de

Datum: Dienstag, 9 Oktober, 2007 um 19:43:33
Kommentar:
Kennt jemand die Bäckerei Haase in Königsberg Quednau in der Hauptstr. 14. Ich würde mich freuen, wenn sich jemand meldet. Dietrich Haase

Name: Beate
Email: Ziege123(Q)gmx.de

Datum: Montag, 8 Oktober, 2007 um 02:26:47
Kommentar:
Hallo, ich suche alles über Personen mit dem Namen Kolossa, wer kann mir weiterhelfen, vorallem aus dem Kreis Sensburg, Lyck und Johannisburg. Ich bin über jeden noch so kleinen Hinweis dankbar.

Name: Meike Skubski
Email: general_85(Q)web.de

Datum: Montag, 1 Oktober, 2007 um 23:39:34
Kommentar:
suche nach den familiennamen skubski bzw nach meinem opa der seit 1944 vermisst wird suche nach verwanten und in den orten luckau lindenort königsberg ostpreußen

Name: Jürgen Erbe
Email: juergen_erbe(Q)arcor.de

Datum: Samstag, 29 September, 2007 um 15:25:07
Kommentar:
An alle neuen Gäste von "Stefan Winkler" ich bin im Besitz des "Einwohnerbuches von 1941 aus Königsberg" und habe bisher schon sehr vielen Königsbergern und Interessierten bei der Suche nach Namen, Strassen, Firmen usw. helfen können. Wer Fragen hat, bitte nur melden. Alles ist kostenlos!

Name: Nordseekind
Email: veratoellner(Q)gmx.de

Datum: Dienstag, 25 September, 2007 um 10:20:30
Kommentar:
Bin auf der Suche nach Familienangehörigen. Meine Großeltern waren Franz Kowalewski und Lina Kowalewski, geb.Skyschus, 19.08.1900. Mein Vater Franz Willy Kowalewski wurde 03.05.1931 in Insterburg geboren.Wohnten in Insterburg in der Pregelstraße. Würde mich sehr über alle Informationen freuen!

Name: Uschi Gottschalk
Email: Natugo2(Q)aol.com

Datum: Freitag, 21 September, 2007 um 11:46:38
Kommentar:
Bin auf der Suche nach Familienangehörigen.Meine Großeltern waren Freidrich Strupat und Auguste Strupat,geb.Awiszus, mein Vater, deren jüngster Sohn Rudolf,wurde 1920 in Birkenhain/Kreis Groß Kakschen geboren. Er hatte noch 4 ältere Geschwister, von denen mir aber nur die Schwester Frieda bekannt ist. Da mein Vater und seine Schwester sehr früh verstorben sind, habe ich leider kaum andere Anhaltspunkte und würde mich sehr über alle Informationen freuen !

Name: Dietrich Haase
Email: dietrichrosel(Q)t-online.de

Datum: Montag, 17 September, 2007 um 06:29:30
Kommentar:
Hallo, kann sich jemand an meine Eltern erinnern? Sie stammen aus Königsberg Quednau Hauptstr.13 und hatten eine Bäckerei " Haase". Viele Grüße Dietrich Haase

Name: Annemarie
Email: AnneGollDeL(Q)aol.com

Datum: Donnerstag, 13 September, 2007 um 19:46:59
Kommentar:
Hallo liebe Koenigsberger und Ostpreussen,
Vor ein paar Tagen erhielt ich von einer Bekannten, die aus Danzig stammt, eine e-mail. Sie schickte mir ein lustiges,auf Plattdeutsch geschriebenes Gedicht.Erst nachdem ich es mehrere Male gelesen hatte, verstand ich es endlich. Denn unsere Familie, ausser unsere Cranzer Oma, sprach kein Plattdeutsch mehr. Das Gedicht heisst, "Anne Fischbrick" und ich glaubte zuerst, es sei ein Name. Aber dann wurde mir klahr, es war damit 'Auf der Fischbruecke' gemeint. Ich musste sehr schmunzeln, als ich endlich den komischen, auch satyrischen Inhalt mitbekamm. Ja, ich habe oft Heimweh nach Koenigsberg, meine Geburtsstadt. Nun moechte gerne das Gedicht mit Euch teilen. (Danke, liebe Sabine)
Mit herzlichen Gruessen, Annemarie Golloch De Leary

Anne Fischbrick
von Dr.A. Lau

Denk ich zurick an Koenigsberg,
am Haff, am Seekanal,
denn faellt mir foorts de Fischbrick ein
mit Flunder, Stint und Aal.

De Fischbrick, da, wo sießer Duft
dir inne Tuntel kroch,
wo oefter es nach Modder stank,
weil meist der Pregel roch.

Nach Seif und Puder roch er nich
wie inne Droscherie,
drei Tage spierd de Nas es noch
zu Haus in dein Loschie.

De Ohren kriegden meistens auch
was mit von dem Betrieb,
denn da gab Dunst,dass rein vor Schreck
de Uhr dir stehen blieb.

Wenn ein Madamche, oft mit Recht,
de Fisch begnabbeln tat,
denn hopsd de Fischfrau vons Tablett
denn platzd se auße Naht.

"Was, meine Aaale riechen schlecht
und sind auch viel zu klein?
Vleicht zieh ich mitte Flasch se auf
und parfemierse ein!

Du gurgelst wohl mit Buttermilch
und lebst auf Ausgeding,
du Klammersacksche vonne Loms,
du grieses Stintgeschling.

Nu kick de alte Ofenkrick,
die kommt hier einfach ran.
Hat knapp drei Dittchen inne Fupp
und rotzt de Fisch mir an!

Zu Haus da frisst se Kurrendreck
und suckelt anne Pfot,
hier gibt se an, nei, sowas lebt,
und Joethe der ging dot!

Nu hau bloß ab, sonst baller ich
mit diese dodge Ratz
und mitte Handvoll Staenkerstint
dir einem vorem Latz!"-

Die Frauens vonne Fischbrick, ja,
die konnden was besehn,
und wer die inne Finger kam,
mussd inne Kniee gehn.

Und doch, auch das geheert dazu,
das sag ich frei heraus,
denn wo der Pregel moddern tat,
da waren wir zu Haus.

So oft denk ich an Koenigsberg,
am Haff,am Seekanal,
denn immer riecht de Fischbrick noch
nach Flunder, Stint und Aal!

Name: Anne-Katrin Knoch
Email: jupa77(Q)GMX.de

Datum: Dienstag, 11 September, 2007 um 11:41:18
Kommentar:
Hallo! Meine Grosseltern stammen aus Neukirch.meine Oma(geb.1913) ist eine geborene Konrad und mein Opa(geb.1915) ein Salewski. Beide hatten viele Geschwister. Wer Info hat bitte Melden.

Name: Stefan
Datum: Dienstag, 4 September, 2007 um 21:43:02
Kommentar:
Hallo, im "Führer durch Königsberg" von 1930 steht unter Lichtspielhäuser folgendes: Alhambra, Capitol, Kamera, Miramar, Münztheater, Passage-Lichtspiele, Prisma, Urania u.a.m.

Name: Norman Britting
Email: normanbritting(Q)hotmail.com

Datum: Montag, 3 September, 2007 um 22:26:48
Kommentar:
Ich arbeite an einer Forschung der Kinogeschichte Deutschlands vor 1945. Weis jemand welche Kinos es in Königsberg gab und wo sie waren. Jede Information hilft.Vielen Dank

Name: Lutz Lammers
Email: ll(Q)lutz-lammers.de

Datum: Sonntag, 2 September, 2007 um 16:17:05
Kommentar:
Liebe Königsberger, liebe Lesnicker, liebe Palmnicker, leider bin ich erst sehr spät auf Spurensuche in der Heimat meiner Mutter gegangen. Meine Mutter, Hildegard Reimann stammt aus Palmnicken, geboren 1916 und ist dann mit ihrer Mutter und vier Geschwistern nach Königsberg gezogen. Insgesamt waren es sieben Kinder, ein Sohn und 6 Mädchen :-)). Dort hat meine Mutter wohl einen "Fischstand" gehabt. Dazu such ich Fotos/Bilder, weil ich mir da überhaupt nichts vorstellen kann. Zuerst soll es wohl ein einfacher Stand gewesen sein und dann wohl eine "fester Stand", was immer das bedeutet. Gewohnt haben sie bis 1945 in der Plantage 17. Ich suche auch Infos, Fotos, Bilder zu Lesnicken, da ist meine Großmutter Rosine Hübner geboren. Sie hat später nach Palmnicken geheiratet, dort den Gemeindestallmeister Reimann. In Palmnicken selbst ist ja noch viel vorhanden, aber in Lesnicken haben wir im Juni dieses Jahres nur noch ein Haus gefunden, das ursprünglich aus Lesnicken sein soll. So berichtete jedenfalls die Bewohnerin dieses Hauses. Gleichzeitig ziegte sie uns übrig gebliebene Grundrisse eine Mühle. Der ganze Ort soll Vorwerk eines Gutshofes gewesen sein. Leider kann ich darüber ansolut nichts finden. Meine Mutter lebt noch (91 Jahre), aber sie kann sich an Lesnicken gar nicht erinnern und an Palmnicken auch nur teilweise. Mein Cousin behauptet übrigens, die hätten nicht direkt in Palmnicken gewohnt sondern in Kraxtepellen. In Palmnicken haben wir auch nach dem alten Friedhof gesucht und mit Hilfe von heutigen Einwohnern auch einen Friedhof gefunden, der fast direkt an einer Eisenbahnlinie lag. Grabsteine waren aber nicht zu finden, so daß eine konkrete Suche unmöglich war. Meine Großvater soll aber in Palmnicken verstorben sein. Ja, es ist alles ein bißchen spät und Zeitzeugen in der eigenen Familie nicht mehr zu finden. Aber vielleicht hat ja einer der Leser dieser Seiten noch Informationen. Ich wäre jedenfalls für jedes Info sehr dankbar! Herzliche Grüße aus Hamm Lutz Lammers

Name: lucy
Datum: Dienstag, 28 August, 2007 um 03:26:23
Kommentar:
hallo, ich suche verwandte aus ostpreußen. meine oma eine geborene bleyer kam aus dem dem raum königsberg (ein kleines dorf dort im umkreis). die familie besaß dort einen bauernhof. angeblich sind fast alle familenangehörige auf der wilhelm gustloff umgekommen. meine oma hieß meta emelie bleyer geb. 13.03.1901, sie hatte noch 2 schwestern. vielleicht kennt ja jemand eine familie bleyer ? mfg

Name: Fim Christian
Email: christian.celina(Q)web.de

Datum: Sonntag, 26 August, 2007 um 10:46:16
Kommentar:
Herr Kleinfeld Heinz aus Duisburg geb.im Wolfsdorf(Polnisch Wilkowisko)-schreiben sie mich ein E-Mail,vieleich kann ich ihnen helfen!.

Name: Wolf-Gero Bajohr
Email: Wolf-Gero.Bajohr(Q)t-online.de

Datum: Freitag, 10 August, 2007 um 19:43:23
Kommentar:
Hallo! Ich freue mich sehr darüber, dass jemand die Initiative ergriffen und vertriebenen Ostpreußen die Möglichkeit bietet, Suchanfragen zu stellen. Vielleicht gibt es ja doch die eine oder andere Antwort. Vielen Dank! Die Menschen, die ihre Heimat im Westen behalten konnten, alle Papiere haben und jede Möglichkeit, an Ort und Stelle Nachforschungen zu treiben, diese Menschen ahnen häufig gar nicht, wie gut es das Schicksal mit ihnen meint. Schon zum Grab des Vaters gehen zu können ist ein Privileg aus der Sicht dessen, der nicht einmal weiß, wo sein Vater beerdigt wurde. Es geht um Verwandtschaft von mir in Tilsit zur Kriegszeit 1939 bis 1945. Aus Erzählungen meiner Großmutter und meiner Tante, beide leider inzwischen verstorben, weiß ich, dass jemand aus der Familie Bajohr ein Haus in der Lindenstraße hatte und ein anderer Bajohr in der Kasernenstraße wohnte (eigenes Haus?). Das Mitglied der Bajohr-Familie in der Kasernenstraße (vorübergehend Erich-Koch-Str.) hatte wohl eine Tochter namens Eva. Ich würde mich freuen, wenn jemand Vornamen und vielleicht noch anderes über diese Tilsiter Bajohrs wüsste. Liebe Grüße Wolf-Gero Bajohr

Name: Minna Rosenberger
Datum: Samstag, 4 August, 2007 um 13:17:51
Kommentar:
Ich suche Familienangehörige meiner Grossmutter. Meine Grossmutter hiess Minna Rosenberger (wie ich) und wurde am 30. maj 1896 in Ostpreussen geboren. Ihre Eltern hiessen Wilhelmine und Ludwig Rosenberger. Meine Grossmutter stammte aus der Umgebung von Lasdehnen, dort wurde sie am 4. september 1904 konfirmiert. Sie kehrte nach dem 1. Weltkrieg zurück nach Ostpreussen zusammen mit meinem Grossvater. Dort brachte sie am 7. september 1919 eine Tochter zur welt (Clara Ida Boisen). Anfang februar 1920 verliessen meine Grosseltern Ostpreussen um sich in Dänemark nieder zulassen, in der Heimat meines Grossvaters (Andreas Christian Boisen). Meine Anschrifft: Minna Rosenberger, Sohlsvej 4a 1., 6100 Haderslev, Dänemark.

Name: Anni Kocks
Email: annikocks(Q)t-online.de

Datum: Samstag, 4 August, 2007 um 12:04:19
Kommentar:
Wer forscht auch nach dem Namen BORKOWSKI aus Ostpreussen? Mein Vater Paul Borkowski ist 1914 in Neu Parloese Krs.Sensburg geboren. Mein Opa 1890 in Warpuhnen. Der Name BORKOWSKI ist 1939 in BODNER geändert worden. Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand melden würde. Liebe Grüße Anni

Name: Michael Bischoff Nielsen
Email: maxtilde(Q)mail.dk

Datum: Freitag, 20 Juli, 2007 um 15:58:23
Kommentar:
Tolles seite Ich suche info um die namhe Hepfelowski ??? mein urgrossmutter hiesst Babara Hepfelowski Polisch oder Russisch ??? Kann jeman mich das sagen ??? Viele grüsse und Dank Michael Bischoff Nielsen

Name: Klaus Pünzeler
Email: kpuenzeler(Q)aol.com

Datum: Dienstag, 10 Juli, 2007 um 21:10:05
Kommentar:
Eine tolle Website. Herzlichen Glückwunsch. Würde mich freuen hier auch etwas über Allenau zu finden. Hier ist es vor allem die Familie Stadie, die Familie meiner Großmutter, über die ich Informationen suche. MFG Klaus

Name: Kirsten
Email: Caeferchen(Q)web.de

Datum: Montag, 25 Juni, 2007 um 13:00:31
Kommentar:
Guten Tag, ich suche Mitglieder der Familie meines Opas. Sein Vater hieß Gustav Reschke, seine Mutter Lidia Reschke. Kinder: Adolf Walter (mein Opa), Herta, Albert, Daniel und Erika (?). Die letzten beiden blieben in Ost-Preußen. Kann jemand etwas mit diesesn Namen anfangen? Bitte melden. Danke.

Name: Dominik Weber
Email: dominik-weber-dw(Q)web.de

Datum: Mittwoch, 20 Juni, 2007 um 12:28:33
Kommentar:
Suche alles über Elchwinkel, versuche die Heimat meines Großvaters (Ernst Wallutt)kennen zu lernen.

Name: Ralf Weber
Email: wbrralf(Q)yahoo.de

Datum: Dienstag, 12 Juni, 2007 um 21:20:55
Kommentar:
Hallo! Ich hoffe man kann meiner Mutter weiter helfen. Meine Mutter Dora Weber geb. Bremer sucht auf diesem Wege, Klassenkameraden die mit Ihr 1939 in Rauterskirch zur Schule gegangen sind, oder von Bewohnern Rauterskirchs die sich an meine Mutter erinnern können. Danke im voraus.

Name: Angelika
Email: angmartina(Q)web.de

Datum: Mittwoch, 23 Mai, 2007 um 21:03:45
Kommentar:
Hallo + guten Abend! Leider habe ich auf meinen Gästebucheintrag vom März 07 noch keinen Kommentar erhalten. Deshalb versuche ich es jetzt noch einmal:..... Mein Vater ist aus Allenstein gebürtig und seine Ahnen wanderten von Flamen / Frankreich als Hugenotten ein Ich habe einen ellenlangen Nachweis des Stammbaum (ab 1700...), da mein verstorbener Onkel: Kurt Lebèus - der Bruder meines Vater: Hans-Joachim Lebéus - eine Ahnenforschung betrieb, nachdem er in den fünfziger Jahren aus russ. Gefangenschaft zurückkam. Ich wüßte gerne, ob es noch Menschen gibt, die meinen Vater und seine Familie persönlich oder dem Hören nach kannten..... außerdem suche ich Verwandte meines verstorbenen Mannes..... er hieß Walter Sarunski + sein Vater hieß ebenso, sie müssen aus Litauen geflohen sein....

Name: Frank Bentler
Email: f.bentler(Q)yahoo.dk

Datum: Dienstag, 15 Mai, 2007 um 18:12:39
Kommentar:
Ich suche Ilse Schories. Im Königsberg geboren 1938/39 Tochter von Walter oder Werner Schories. Hauptmann im Lufwaffe und im Kopenhagen gestorben april 1945 auf dem lazarett schiff "Monte Rosa" Frank Bentler

Name: Stefan
Datum: Montag, 7 Mai, 2007 um 18:55:31
Kommentar:
Es gibt einen Ort Plohsen (polnisch: Plozy) im Kreis Ortelsburg. 1939 mit 272 Einwohnern. Zur Stadt Rhein siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Ryn

Name: Brigitte Létang
Email: bletang(Q)free.fr

Datum: Montag, 7 Mai, 2007 um 14:59:42
Kommentar:
Ich suche Informationen über die Geschichte oder das Leben meiner Familie in Ostpreußen . Meine Mutter, Hilde Larm (1925-1989), war in Rhein Ostpreußen geboren. Leider weiß ich nicht um welche Kreis : Lötzen oder Osterode? Mein Großvater, Ernst Larm (1902-1968), stammt auch aus Ostpreußen. Er wurde in Plosen geboren. Aber ich habe dieser Ort nicht gefunden. Kann mir jemand helfen ? Meine Großmutter , Elizabeth Schmidt (1906-1956), war in Essen geboren. Sie wohnten in Essen (Burgfeldstraße,und später Angerstraße). Ich erinnere mich an meiner Opa Mathias Schmidt (1877-1961). Er war in Eitorf-Sieg geboren und war der Sohn Bartholomäus Schmidt und Christine Mais. Sollte jemand hier etwas wissen über meine Familie würde ich mich darüber freuen. Mit freundlichen Grüßen von Frankreich Brigitte Létang

Name: Stefan
Datum: Montag, 16 April, 2007 um 23:18:47
Kommentar:
Achtung! Die Sperrgebiete in der Kaliningrader Oblast wurden erheblich ausweitet.
Bitte beachten Sie die Hinweise und den Link in den Reiseinfos.

Name: Heinrich Salomon
Email: heinrich.salomon(Q)web.de

Datum: Sonntag, 8 April, 2007 um 22:43:07
Kommentar:
Ich suche Paul! Seinen Familiennamen kenne ich leider nicht mehr. Zusammen mit seiner Mutter, meinen Eltern und meinem Bruder Ernst wohnten wir von September 1945 bis etwa Frühsommer 1946 in einem der 3 Insthäuser des Gutes Valtinhof (früher Valtinkratsch), das dann zum Kolchos umgewandelt wurde, bevor wir dann nach Kaukehmen "delegiert" wurden. Paule, der ungefähr Jahrgang 1933 oder 1934 sein müßte, war ein zuverlässiger und treuer Mitstreiter in den schwierigen Nachkriegsjahren der Zivilgefangenschaft in der Elchniederung. Paule, bitte, melde Dich, mein Bruder Ernst und ich würden uns sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Heinrich Salomon

Name: Erika Helmke
Email: erikahelmke(Q)yahoo.de

Datum: Montag, 2 April, 2007 um 18:55:34
Kommentar:
Hallo Alle zusammen, diese Seite hier ist fantastisch. Die Bedienung ist sehr angenehm und einfach. Also wie alle hier bin auch ich auf der Suche: Elise Haak, geb ungefähr 1896 August in Königsberg Godrienen.Sie hatte eine Tochter Gertrud die sie dann in Pflege gab, meine Mutter. Da ich nun schon seit längerem auf der Suche nach irgendwelchen Anhaltspunkten bin frag ich halt auch mal hier nach. Das letzt was wir wissen ist daß sie in Königsberg mit ihren Brüdern Ernst und Herbert Haak in der Vorstädtschen Feuergasse wohnte. Meine Mutter, Jahrgang 1926, ist in Lauterbach/ Hermsdorf aufgewachsen und mit ihren Eltern nach Dänemark, Oksböl, gekommen, 1947/48 kam sie nach Süddeutschland wo sie heute noch lebt. Sie hieß vor der Heirat Gertrud Haak und jetzt Gerlach. Mein Vater,Jahrgang 1929, leider schon verstorben, war aus Königsberg, Jerusalemerstr. 43, Reinhold Gerlach, auch Bubi genannt. Sollte jemand hier meine Eltern oder deren Verwandte kennen oder etwas dazu wissen , würde ich mich sehr darüber freuen Nachricht zu erhalten. Also schreibt ruhig. Ostpreußen muß einfach herrlich gewesen sein wie meine Mutter mir immerwieder erzählt. Bis dann machst gut und lasst was von Euch hören. Grüße Erika Helmke

Name: Angelika-martina Lebeus
Email: angmartina(Q)web.de

Datum: Donnerstag, 29 März, 2007 um 21:33:05
Kommentar:
Hallo + guten Abend! Habe eben dieses Gästebuch gegoogelt + bin sehr überrascht, daß es seit Jahren läuft + ich nichts davon wußte... alles sehr sehr interessant. Mein Vater ist aus Allenstein gebürtig und seine Ahne wanderten von Falmen als Hugenotten ein, ich habe einen jahrhundertelangen Nachweis des Stammbaum, da mein verstorbener Onkel Kurt Lebèus - der Bruder meines Vater: Hans-Joachim Lebéus - eine Ahnenforschung über Jahrzehnte betrieb, nachdem er in den fünfziger Jahren aus russ. Gefangenschaft zurückkam. Ich wüßte gerne, ob es noch Menschen gibt, die meinen Vater und seine Familie persönlich oder dem Hören nach kannten..... außerdem suche ich Verwandte meines verstorbenen Mannes..... er hieß Walter Sarunski + sein Vater hieß ebenso, sie müssen aus Litauen geflohen sein....

Name: Susanne Castronovo
Email: suha_castro(Q)web.de

Datum: Montag, 26 März, 2007 um 01:09:22
Kommentar:
Wer kann mir sagen, zu welchem Stadtteil von Königsberg die Gerlachstr. gehörte?Vorab vielen Dank

Name: Annemarie G. De Leary
Email: AnneGollDeL(Q)aol.com

Datum: Donnerstag, 22 März, 2007 um 20:47:46
Kommentar:
Ich bin gebürtige Königsbergerin. Wir wohnten bis August 1944 am Unterhaberberg,12b auf dem sogenannten Baptistenhof. Wahrscheinlich hatte der Hof seinen Namen von der Kapelle, welche sich dort befand. Der Baptistenhof bestand aus der genannten Kapelle und 4 Wohnungsgebäuden, von den sich 2 auf der linken Seite und 2 auf der rechten Seite eine kurzen Strasse, die vor der Kapelle endete befanden. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand etwas über diesen Baptistebhof schreiben könnte, zbsp. ob die Kapelle und die 4 Wohnungshäuser noch existieren etc... Vielen Dank

Name: Penzel
Email: brigittepenzel(Q)arcor.de

Datum: Mittwoch, 21 März, 2007 um 19:00:30
Kommentar:
Hallo - ich bin eine geborene Habermann und suche auf diesem weitere Verwandte. Mein Vater Ernst Habermann - geb 04.04.1924 in Königsberg. Vielen Dank

Name: Olaf Horl
Email: olaf(Q)horl.de

Datum: Dienstag, 20 März, 2007 um 15:51:32
Kommentar:
Ich suche eine Flagge der Stadt Königsberg. Größe ca. 150 x 250 cm. Für einen 8 Meter Mast. Wer kann mir helfen ?

Name: stephen Taylor
Email: steve.caddie(Q)btinternet.com

Datum: Dienstag, 20 März, 2007 um 14:38:09
Kommentar:
Does anyone know anything about the Ponarth district, i have found that there was a place called Heiduschat house which was a butchers, does anybody know anything about this? and what the butchers were called my father Willi Gohrke was a butcher.

Name: Dagmar Hahn geb.Widder
Email: dagmar_hahn(Q)arcor.de

Datum: Samstag, 17 März, 2007 um 12:47:21
Kommentar:
Meine Familie ist aus Ostpreußen und zwar Vogelsang Kreis Heiligenbeil.Meine zwei großen Schwestern sind noch in Ostpreußen geb.und mit ihrer Mutter geteckt.Mein Tante ist damals,zuletzt Wohn. in Königsberg von dot getreckt. Habe noch einige Bilder von dort würde gerne mal die alte Heimat besuchen.Ich fühle mich wie viele ausländische Kinder als Imigrantenkind(Nirgendwo ist Pönichen ich kann überall hin..)Habe einige Bücher mit Ostp.und Meckl.Rezepte und koche ,lege ein und backe vieles nach Rezepten.Suche auch noch danach auch nach Bärenfang Rezepte.

Name: steve
Email: steve.caddie(Q)btinternet.com

Datum: Mittwoch, 14 März, 2007 um 14:18:13
Kommentar:
Does anybody know where i can get church records of the Rosenauer kirke in konigsberg

Name: stephen Taylor
Email: steve.caddie(Q)btinternet.com

Datum: Sonntag, 18 Februar, 2007 um 20:47:14
Kommentar:
Could anyone tell me what district of Konigsberg, Jerualemstr. is i am trying to find information on my family through church records.

Name: Stefan
Datum: Samstag, 17 Februar, 2007 um 20:58:09
Kommentar:
Das Dorf Girreningken liegt südlich von Heydekrug und heißt heute Girininkai.

Name: Georg Büttner
Email: SchorschBuettner(Q)web.de

Datum: Samstag, 17 Februar, 2007 um 09:32:16
Kommentar:
Ich fahre mitte Juni nach Silute Litauen ehemals Heydekrug Elchniederung. Wer kann mir ein paar gute Reisetipps geben? Ich suche speziell den Ort Gireninken, wer weiss vielleicht wie dieser Ort heute heisst, und wo er geographisch liegt? Über jede art von hilfe würde ich mich sehr freuen.

Name: Stefan
Datum: Freitag, 2 Februar, 2007 um 22:49:22
Kommentar:
Gerade gelesen: Es gbt jetzt für Russland eine neue Einreisegebühr für Autofahrer - 100 Rubel in BARGELD.

Name: Geli Braun
Email: geli.braun(Q)web.de

Datum: Dienstag, 9 Januar, 2007 um 10:49:56
Kommentar:
Im März 2005 schrieb ich eine Suchanzeige in dieses Gästebuch. Wir suchten den Vater meines Mannes. Im Oktober 2006 meldete sich der Halbbruder meines Mannes. Es war ein großer Zufall. Wir möchten uns hier noch einmal bei dem Einrichter dieses Gästebuches bedanken, der uns diese Chance ermöglicht hat. Gleichzeitig ermutigen wir alle nicht aufzugeben bei Suche nach Verwandten. Wir glaubten der Vater meines Mannes sei bei dem Bombenangriff 1945 in Dresden ums Leben gekommen, wir wissen nun er hat gelebt, leider konnten wir Ihn nicht mehr kennenlernen.

Home - www.stefan-winkler.de
www.stefan-winkler.de - Ostpreußen, Königsberg und das Königsberger Schloß