Gästebuch - Guestbook - Ostpreußen


Hier ins Gästebuch eintragen (Your entry here, thanks)

Aktuell (latest entries)   21   20   19   18   17   16   15   14   13   12   11   10   9   8   7   6   5   4   3   2   1  


Name: Andreas Böhnke
E-Mail: jabs.boehnke | & | freenet.de

Datum: Dienstag, 23. Januar 2024 um 01:38:02
Kommentar:
Meine Vorfahren kamen aus Gumbinnen (Shuzkehmen Angerhö) Meine Oma war eien geborene Peijan .Die Vorfahren waren Hugenotten und wurden vertrieben. Die andere Linie Karper kam aus dem Salzburger Land und wurde ebenfalls vertrieben um des Glaubens willen.Friedrich Peijan geb. am 24.05.1844 war verheiratet mit Luise Karper geb03.01.1851.Es folgte Fritz Peijan geb. 16.05.1882 und die war verheiratet Martha Bieber geb 20.09,1881.
Die Böhnkes Familie Gustav Böhnke verheiratet mit Amalie Böhnke geb Keiluweit.

Name: Leiß (Leihs) Manfred
E-Mail: mgppj | & | web.de

Datum: Mittwoch, 20. Dezember 2023 um 23:12:51
Kommentar:
Hallo, ich bin für meine Familie unterwegs und suche alles über
den Familiennamen Leihs, heute auch Leis oder Leiß geschrieben. Aus den Orten Kornau früher Olschöwken, Hohenstein, Markshöfen, Klein Jerutten. Mein Opa
Eduard Leihs war Müllermeister in Kornau, wohnte später in Markshöfen Kreis Ortelsburg. Mein Vater Ernst Leihs war u.a. bei der Wehrmacht in Riga und auch bei der Reichsbahn z.B. in Königsberg. Er hatte 5 Schwestern, Grete, Elli, Christel, Hedwig und Érna. Nach dem Krieg war er bei den Wismut Werken DDR als Übersetzer. Dann in Hamburg Tornesch und Hattingen. Bitte kontaktiert mich, danke! Auch zu den Familiennamen Janowski, Rogalla bestehen Verbindungen von Oma und Tanten

Name: Ann - Christin Seitz
E-Mail: annchristinS | & | gmx.de

Datum: Sonntag, 17. Dezember 2023 um 08:35:38
Kommentar:
Ich bin auf der Suche nach Verwandten meiner Mütterlichen

Urgroßmutter Ihr Mädchenname war Johanna Elisabeth Schimkat geb 1800 ?aus dem kreis Tilsit /Ragnit

Ihr vater soll ein grosses Gut besessen haben ?

Sie lebte mit ihrer Stiefmutter und ihrem vater und vielen

halbgeschwistern zusammen bis ihr Vater verstarb (erfror

betrunken im Schnee )dann soll ihre

Stiefmutter sie nur noch Schikaniert haben

ich weiß das eine Tante ihr Geld vererbt hatte mit dem sie sich

in Berlin ein neues leben aufbaute

Name: Oelschlägel
E-Mail: ute-oelschlaegel | & | gmx.de

Datum: Dienstag, 31. Oktober 2023 um 17:55:48
Kommentar:
Hallo ,ich bin wieder auf Suche. Suche Eltern und Geschwister von MANFRED LIEDTKE geboren 1942 in ostpreussen und verstorben etwa 2020 in Berlin .Bin über Infos dankbar .DANKE

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Donnerstag, 14. September 2023 um 16:08:22
Kommentar:
Hallo Olaf,
ich bin rund 20 x im russ. Teil Ostpreußens gewesen, so auch fast immer in Gumbinnen, das erste Mal im Juni 1992 mit meinem Vater, der Ostpreußen leibhaftig gut kannte. In Gumbinnen wollte ich am Bahnhof die Toilette aufsuchen..., da ging ja gar nichts mehr... Zuletzt war ich im Sommer 2016 in Gumbinnen. Damals wurde gerade der nördliche Teil von Gumbinnen straßenmäßig erneuert. Mein früherer Chef kam aus Gumbinnen, aber er erzählte nicht sehr viel über seinen Heimatort, sein Sohn wurde wohl schon in Köln geboren.
Wann waren Sie zuletzt in Gumbinnen? Ich habe 18 Busreisen von Köln nach Insterburg organisiert. Dort nächtigten wir im Hotel "Zum Bären". Vielleicht können wir mal in Verbindung kommen, ich würde mich sehr freuen!.
Ich wurde am 01.10.1945 in Odense in Dänemark geboren, bestätige mich heute als Heimatforscher für die Kirchspiele Norkitten und Schwalbental im Kreis Insterburg. Meine Ziele sind die Erstellung von Heimatbüchern dieser beiden Kirchspiele, in denen meine Eltern geboren wurden.
Meine Ururgroßeltern Binkel wurden 1812 in Praslauken und 1817 in Matzutkehmen im südlichen Kreis Gumbinnen geboren... Urururgroßvater Gottfried Binkel war Gastwirt in Praslauken...

Name: Olaf Distler
E-Mail: olaf_distler | & | gmx.de

Datum: Montag, 11. September 2023 um 16:33:52
Kommentar:
Hallo liebe Ostpreußen und Ostpreußenfreunde,
ich würde mich sehr gerne mit Menschen austauschen, die einen Bezug zu der Stadt GUMBINNEN (heute Gusev) haben. War und bin relativ oft dort!
Herzliche Grüße
Olaf Distler

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Dienstag, 15. August 2023 um 12:48:50
Kommentar:
Sucht denn keiner mehr nach seinen Vorfahren aus Ostpreußen? Ich beschäftige mich seit nunmehr 35 Jahren mit der ostpreußischen Heimat meiner Eltern, die beide aus dem Kreis Insterburg stammten. In Heimatbüchern will ich dokumentieren, wie die früheren Dörfer der beiden Kirchspiele Norkitten und Jodlauken / Schwalbental aussahen und welche Personen dort bis Januar 1945 lebten. Ich bin dabei auf einem sehr guten Wege, die früheren Familien aufzuspüren. Aus beiden Kirchspielen habe ich jeweils über 220 Aktenordner mit Schriftwechseln und Dokumenten gefüllt. Immer noch erhalte ich Kopien von Urkunden und auch noch alte (Familien-) Fotos. Niemals hätte ich geglaubt, eine solch große Unterstützung zu erfahren.
Wer kann noch etwas zu den Kirchspielen Norkitten und Schwalbental beitragen? Wer sucht nach seinen Vorfahren aus den beiden Kirchspielen? Vielleicht schreibt mir noch jemand? Ich freue mich auf jedwede Unterstützung!
Herzliche Grüße von Heimatforscher Alfred Warschat aus Köln.

Name: Gagliano
E-Mail: Sgolly59 | & | yahoo.com

Datum: Sonntag, 21. Mai 2023 um 21:06:12
Kommentar:
I am searching for my grandfather, William Fred Gehring. Born May 22,1879 to Christ Gehring and Henrietta Giese,
Family says he was born in Konigsberg. But his American citizenship papers say Schipeorg.could this be Schippenbeil Konigsberg?
Any information is appreciated. 78

Name: Sachs
E-Mail: wsachs | & | arcor.de

Datum: Sonntag, 21. Mai 2023 um 11:04:03
Kommentar:
Hallo Frau Munz,

kann es sein, daß ich vor Jahren mal Soltmany für Sie besucht habe ? Das Haus hatte ich gefunden und mit Nachbar kommuniziert.
Habe schon div. Erkundungen für Leute durchgeführt und ich glaube mich zu erinnern ???
Wenn Sie fahren, einfach die Leute ansprechen, sind meißt sehr hilfsbereit. Grüsse Werner Sachs

Name: Ute Munz
E-Mail: Konto.utemunz | & | gmail.com

Datum: Sonntag, 7. Mai 2023 um 17:40:06
Kommentar:
hallo zusammen,
Ich fahre Anfang Juni in das Heimatdorf meiner Mutter, Soltmahnen bei Widminnen/Lötzen, heute Soltmany.
Hat irgendjemand Kontakt dort hin? Der Hof meines Großvaters steht noch Otto Korinth, wir würden ihn gerne anschauen, wissen aber nicht wie Kontakt aufnehmen mit den Leuten die heute dort leben. Danke .

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Donnerstag, 13. April 2023 um 12:53:51
Kommentar:
Hallo Gabi und Patrick,
Ostpreußen ist größer als Nordrhein-Westfalen! Wo wurde Ingeborg Helene Ilse Bludau am 25.05.1929 geboren? Wer waren ihre Eltern und Geschwister? Wo hat die Familie Bludau bis 1944 gelebt?

Meine Heimatforschung ist z.B. nach den früheren Dörfern sortiert und erst dann nach den Familiennamen... Mir ist der Familienname "Bludau" sehr geläufig. Aber wo soll ich diesen Namen in meinen über 500 Aktenordnern finden?

Herzliche Grüße von Heimatforscher Alfred Warschat, Kreis Insterburg: vornehmlich in den Kirchspielen Norkitten und Jodlauken / Schwalbental.

Name: Gabi
E-Mail: Pulpan | & | sympatico.ca

Datum: Donnerstag, 13. April 2023 um 06:15:37
Kommentar:
Wir suchen Ingeborg Helene Ilse Bludau geb. 25.Mai 1929
Hat jemand Information? Wir wären sehr dankbar.
Gabi und Patrick

Name: Frank
E-Mail: anhfor | & | e-mail.de

Datum: Freitag, 7. April 2023 um 08:44:48
Kommentar:
noch eine Anmerkung:
die e-mail wird hier so merkwürdig angezeigt.

die e-Mail lautet korrekt:
ahnfor@e-mail.de

Name: Frank
E-Mail: ahnfor | & | e-mail.de

Datum: Freitag, 7. April 2023 um 08:41:12
Kommentar:
guten Tag, ich bin schon seit einigen Jahren immer wieder auf der Suche.(Familienforschung) somit würde mich sehr über Informationen folgender Personen freuen.
Adam Masuhr *23.12.1885 in Schmelz/Kreis Memel +12.11.1963 in Wittenberge/Brandenburg. dessen Ehefrau Barbe Joneitis *21.09.1889 in Gibbischen-Martin(bei Memel) +08.05.1962 in Wittenberge /Brandenburg. dessen beiden Söhne Ernst,geb.19.05.1911 in Schmelz Kreis Memel,+ 11.02.1972 in Wittenberge/Brandenburg und Willy Masuhr,geb in Schmelz/Kreis Memel,*ca. 1908-1914. Über jede noch so kleine Information wäre ich sehr dankbar. beste Grüße

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Dienstag, 7. März 2023 um 13:31:38
Kommentar:
Hallo Herr Schwabe,
was soll an diesem Gästebuch unseriös sein oder wenig vertrauenswürdig? Ich habe seit über 20 Jahren gute bis sehr gute heimatliche Verbindungen knüpfen können.
Wenn Sie aber von vornherein negativ eingestellt sind, warum geben Sie dann derartige Äußerungen von sich? Ich glaube, Sie haben mit Ostpreußen wohl nichts zu tun...?

Name: Sylvia Nonnenmacher
E-Mail: sylvia.nonnenmacher | & | t-online.de

Datum: Dienstag, 7. März 2023 um 13:21:25
Kommentar:
Hallo bin aif der Suche nachdem Vorfahren meines Großvaters.
Und nach der damaligen Adresse in seinem Wohnort in Perkunen.
Max Hermann Buttgereitverheiratet mit Luise Buttgereit beb. Schieck.
Meine Mutter Hannelore Buttgereit wurde am 14.6.1933 in Insterbutg geboren

Ich finde keinerlei Aufzeichnungen
Mein Großvater war Forstwirt

Name: Falke Schwabe
E-Mail: falkeschwabe | & | pptp.de

Datum: Dienstag, 7. März 2023 um 10:44:12
Kommentar:
Ist diese Seite vertrauenswürdig? Viele posten hier einfach personenbezogene Daten.

Viele Grüße
Falke Schwabe
falkeschwabe@pptp.de

Name: Annette
E-Mail: anyutag | & | gmx.net

Datum: Mittwoch, 1. Februar 2023 um 08:31:02
Kommentar:
Bin auch auf der Suche nach weiteren Vorfahren und Informationen.
GNASS, GOTTSCHALK, STAERKERT, SCHEFFLER, LIEDERT, TABEL, BORZ, BORCHERT, SAAT sind Nachnamen meiner Ahnen. Sie stammen hauptsächlich aus Widitten, Medenau, Bartenstein, Loyden, Preußisch Eylau,Eichhorn und Fischhausen.

Freue mich auf Austausch!

Name: Horst
E-Mail: horst.kutins | & | gmx.de

Datum: Freitag, 27. Januar 2023 um 14:16:16
Kommentar:
Hallo, bin auf der Suche nach Vorfahren. Meine Großeltern waren Otto Kutins(geb 1871) und Berta Kutins(geb Daudert).Sie wohnten in Kastaunen. Die Kinder hiessen Fritz, Franz, Frieda und Betty. Wem sind diese Nahmen schon begegnet? mfG Horst

Name: Liane
E-Mail: LianeLew | & | gmail.com

Datum: Freitag, 13. Januar 2023 um 18:13:09
Kommentar:
Frohes Neues Jahr!! Ich bin zufällig auf diese Seite hier gestossen und dachte mir, in meiner Verzweiflung probiere ich es einfach mal aus: Ich bin auf der Suche nach Klara Kaffka und Familie. Sie ist die Mutter meines Opa’s Heinz Kuhlke ; sie heiratete August Ferdinand Kuhlke und lebte in Berlin. Geboren war sie allerdings in Radeberg, Dresden am 8 August 1892. Vor der Ehe mit August Ferdinand Kuhlke war sie wohl schon mal verheiratet und trug daher den Namen Klara Knorr (so aufgelistet in der Heiratsurkunde). Nachdem August Ferdinand Kuhlke durch einen Kutschenunfall verstarb, heiratete Klara einen Wilhelm Herrmann Sievert. Sie starb in Berlin am 18 Juli 1961. Ich wuerde mich sehr ueber weitere Informationen ueber Klara Kaffka und/oder August Ferdinand Kuhlke, der in Liesken, Kreis Friedland geboren wurde und am 8. Juni 1929 durch einen Kutschenunfall in Berlin verstarb, freuen. Ihr gemeinsamer Sohn, Heinz Kuhlke wurde am 13 August 1927 in Berlin geboren. Vielen Dank, Liane

Name: Jeanine Nachtigal
E-Mail: jeanine.freytag | & | gmail.com

Datum: Sonntag, 8. Januar 2023 um 21:52:52
Kommentar:
Hallo in die Runde! Ich suche nach Informationen zu meiner verstorbenen Oma Ingrid Bories. Sie wurde am 15.03.1943 in Seewiese, Kreis Gumbinnen geboren. Sie hatte einen Zwillingsbruder namens Winfried und eine ältere Schwester namens Gretel. Ich habe leider nur eine Bescheinigung der damaligen Adoption an Luise Maahs vom 26.09.1955 vorliegen. Meine Oma hat leider nie über ihre Vergangenheit gesprochen. Ich würde sehr gerne wissen wer ihre Eltern waren. Sie ist nach der Flucht in Bad Langensalza in Thüringen gelandet. Ich freue mich über jeden Tipp! Danke!

Name: Jenny Sowa
E-Mail: jenny.sowa87 | & | gmail.com

Datum: Freitag, 9. Dezember 2022 um 11:58:12
Kommentar:
Hallo zusammen. Ich bin auf der Suche nach Familie Rydzik aus Sdorren, Kreis Johannisburg. Meine Uroma Ida (11.06.1908)war verheiratet mit Fritz Sowa. Ihre Geschwister wurden auch dort geboren. Sie hat Geschwister namens Minna, Martha (1910),Hans (14.09.1919) und Auguste Rydzik. Vielleicht kennt hier jemand die Namen von den Eltern. Denn diese eine Generation fehlt mir um das Puzzle zusammenzufügen.
Liebe Grüße Jenny

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Mittwoch, 30. November 2022 um 23:02:35
Kommentar:
Heimatforschung im Kreis Insterburg

Ich suche die Katrin Jahnke, die am 20.02.2007 unter Nr. 1141 nach ihren Vorfahren "Kadereit" aus Leipeninken im Kreis Insterburg suchte. Ich besitze die Heiratsurkunde von Hermann Kadereit, der 1865 in Leipeninken / Georgental geboren wurde. Wo ist Katrin Jahnke oder wer kennt Katrin Jahnke, die 2007 in 53840 Troisdorf lebte?

Name: Esther Large
E-Mail: splendid_star | & | proton.me

Datum: Samstag, 15. Oktober 2022 um 12:00:58
Kommentar:
Hallo,
Ich suche nach der Familie meiner Grossmutter, Auguste Lange. Sie ist am 25.11.02 in Gruenau, Kreis Elbing, geboren. Sie hat 1929 Walter Beulshausen geheiratet. Sie hatten einen Sohn: Hans-Juergen Beulshausen, geb. in Koeningsberg.

Esther Large

Name: Johannes Müntefering
E-Mail: hans.muentefering | & | gmx.de

Datum: Freitag, 30. September 2022 um 12:52:43
Kommentar:
Der Großvater meiner Frau Ingrid war ein Ernst Albert Rohde geb. am: 11:10:1909 in Muskau Ostpreußen. Der Vater war Der Kutscher August Friedrich Wilhelm Rohde geb. am: 16.08.1874 in Jungferndorf Kreis Königsberg. Nun habe ich eine Frage, Hat jemand Diesen Ernst Albert Rohde und seinen Vater August Friedrich Wilhelm Rohde in Seinem Stammbaum verzeichnet? Ich würde mich sehr auf eine Antwort freue

Name: Andreas Hartenberger
E-Mail: Andi-005 | & | t-online.de

Datum: Freitag, 9. September 2022 um 19:53:09
Kommentar:
Hallo,

ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren "Schewitz".
Mein Ururgroßvater August Schewitz ist am 01.09.1829 in Gaidellen geboren und war mit einer Juhanne Mertineit (*16.10.1826 in Gaidellen) verheiratet. Gestorben ist er am 23.09.1891 in Gaidellen.
Er hatte einen Sohn Emil Schewitz, der am 10.01.1870 in Gaidellen geboren wurde.
Emil ist dann vor 1898 als Bergmann ins Ruhrgebiet nach Herten gekommen.

Wer kann mir weitere Kinder / Eltern /Verwandte von August Schewitz nennen.

Würde mich über Infos freuen, um meine Ahnenforschung weiter voran zu treiben.

Viele Grüße

Andreas

Name: Tanja
E-Mail: Tanjaduman | & | yahoo..de

Datum: Dienstag, 30. August 2022 um 10:52:07
Kommentar:
Hallo,
vielleicht kann jemand mit dem Namen Lindenau was anfangen. Meine Ur Ur Großmutter Caroline Auguste Lindenau geb. Schlingelhof geb. 1857 in Bärwalde / Labiau. Sie hatte 3 Kinder die in Tapiau/ Wehlau geboren wurden.
Meine Ur Großmutter Anna Auguste Lindenau 9.11.1887, einen Karl Lindenau und ein Franz Albert Lindenau 15.5.1890
Meine Ur Gr0ßmutter Anna Auguste bekam 1910 in Braunschweig Zwillinge (ledig). Meinen Opa Alfred Lindenau und Hedwig Lindenau.

Name: Manuel Kröhnert
E-Mail: manuelkroehnert | & | gmx.de

Datum: Sonntag, 24. Juli 2022 um 12:18:47
Kommentar:
SUCHE alles über Kröhnert. Toni und Horst aus Tannenwalde !

Name: Mario Kownatzki
E-Mail: luke.haase | & | gmx.de

Datum: Mittwoch, 4. Mai 2022 um 18:00:46
Kommentar:
Hallo beisammen,

ich beschäftige mich mit der Erforschung meiner Ahnen, die kurz vor dem Jahr 1900 von Ostpreussen Richtung Mainz umgesiedelt sind.
Mein Urgroßvater war Julius Kownatzki (*11.06.1868 in Kurnehnen)
Meine Urgroßmutter war Auguste Zeil (*29.07.1875 in Pelludszen).

Leider habe trotz längerer Recherche nichts über deren Vorfahren finden können. Die Mutter von Julius war eine Karoline Ehlert, geborene Glomm.

Viele Grüße
Mario

Name: Anette Will
E-Mail: anette.will1951 | & | t-online.de

Datum: Mittwoch, 27. April 2022 um 19:42:17
Kommentar:
Ich suche immer noch nach Personen die Schindowski heißen , und aus dem Ostpreußischen Gebiet abstammen. Genauer gesagt, aus Weinings im Kreis Pr. Holland. Sollte jemand von dort abstammen bitte melden Sie sich. Die Vorfahren waren Fr. Wilhelm und Henriette Schindowski aus Podangen gebürtig. Tel. 02268-1257

Name: Karin
E-Mail: schokorina17 | & | web.de

Datum: Samstag, 26. März 2022 um 16:10:57
Kommentar:
hallöchen. Meine oma geb. 02.06.1898 (Berta Lukatis) war damals mit einem mann namens Terzenbach oder Sterzenbach leiert, kennt jemand eine familie mit diesen namen ? etwa königsberg ? genaues weiss ich nicht. meine oma lebte damals in wöterkeim, vorher Vorwerk Karlsfelde (Arbeit)sepopol.
über nachrichten wär ich dankbar.
lieben gruss an alle suchenden

Name: Anette Will
E-Mail: anette.will1951 | & | t-online.de

Datum: Dienstag, 8. März 2022 um 19:22:11
Kommentar:
Hallo liebe Ostpreußischen Landsleute! Ich suche zwecks Familienforschung noch die Familie Schindowski , die aus Weinings abstammen . Weinings, Kreis Pr. Holland. Die Vorfahren waren Friedrich und Henriette geb. Teuchert (Teichert).Vieleicht melden Sie sich mal. Danke.

Name: Manuela Glöckner
E-Mail: emmeli64 | & | gmail.com

Datum: Freitag, 4. März 2022 um 10:10:36
Kommentar:
Hallo, ich suche Familienangehörige von meinen Großeltern Anna Duckwitz (geb.Waselovski) und Karl Duckwitz bis 1945 in Norkitten gewohnt. Als meine Großeltern geflüchtet sind war mein Opa bereits in Gefangenschaft und meine Oma musste mit den fünf kleinen Kindern alleine durch.
Danke Gruß Manuela

Name: Elrona Trübe
E-Mail: elrona_truebe | & | gmx.de

Datum: Donnerstag, 24. Februar 2022 um 14:52:45
Kommentar:
Hallo ,ich suche Verwandte meiner Mutter ,sie war eine geborene Wottke und sie kam aus Königsberg ! Ihre Mutter war eine geborene Hinz mit vielen Kindern und hier habe ich auch davon gelesen,kann mich an Anna, Gertrud ,Willi , erinnern !Mein Opa Wottke kam aus Pillau ! Vielleicht findet sich jemand, würde mich freuen !

Name: Elzner
E-Mail: sonja6517 | & | icloud.com

Datum: Sonntag, 6. Februar 2022 um 00:06:49
Kommentar:
My father, Walter was born in the tiny place of Schmackerlauken, Insterburg, on Nov 25 1925. Very close to Saalau and Norkitten.
My grandfather Otto Elzner born in 1899 Oct 5 Gut Wilhelmsberg, East Prussia, His parents are Friedrich and Wilhelmine Gerhard. His death certificate states he married my grandmother Ottilie Netz on Feb 11 1923 in a civil marriage Saalau Insterburg Nr.1. It seems they moved out of the area at some point as his place of residence at the time of his death is listed as Groß Blankenau, Kreis Preußisch Eylau. His occupation was a "Melkermeister". He was part of the Volksstrum. My grandfather's approx. death of death is June 1945, place "Kiviöls im lager 279. He was taken by the Russians to a labour camp and did not survive.
We have a set of postcards sent from the Königsberg Hauptbahnhof by him to his eldest daughter Hilde. My father treasured these postcards.
My grandmother Ottilie Netz was born in 1902 May 6. I do not know very much about her as we immigrated to Canada when I was very young and I had very little contact with her. Just some vague memories of her when we made return trips to Germany. If memory serves me correctly my father once referred to her as Russian. Having researched the history of the area a little bit I am longer sure what he meant by that. Lithuanian maybe? I believe she had a brother named Albert.
I do know she had to make the flight from Prussia with the 4 youngest children on her own. The youngest did not survive the flight. They had nine children. She ended in Denmark before moving on to Germany.
If anyone has any information on the people, places or events of the above or advice on how to research I would appreciate the help. Thank you.

Name: Familie Bluhm
E-Mail: mircobluhm | & | gmail.com

Datum: Donnerstag, 3. Februar 2022 um 09:22:16
Kommentar:
Hallo suche Leute aus Rosenort, denn mein Opa Paul Bluhm geb 15.4.1912 und seine Geschwister Otto Bluhm, Walter Bluhm und seine Schwester Vorname Frieda Bluhm stammen aus der Vorkriegszeit aus Rosenort! (Kreis Bartenstein "Schippenbeil" (Königsberg).Hat auch jemand Vorfahren aus Rosenort? Bitte meldet euch. Oder kennt jemand Familie Bluhm? Die Mutter hiess Auguste Bluhm (geborene Rhiel) Liebe Grüße Familie Bluhm

Name: Werner Sachs
E-Mail: wsachs | & | arcor.de

Datum: Montag, 31. Januar 2022 um 10:12:25
Kommentar:
Hallo Herr Matze,
"von Ostpreußen nach Deutschland geflohen" das ist schon komisch. Ostpreußen war damals Deutschland !
Natürlich wurden Flüchtlinge bei Ankunft am jeweiligen Ort registriert, Name, Geb.Datum, woher sie kamen etc.
Fotos von Witebsk kann man bei google finden.
W.Sachs

Name: Matze
E-Mail: dellmatthias | & | gmail.com

Datum: Montag, 24. Januar 2022 um 18:01:16
Kommentar:
Hallo, meine Oma ist damals aus Ostpreußen nach Deutschland geflohen. Sie ist in Bergisch Gladbach angekommen und von dort weiter nach Köln Lind. Wurden Flüchtlinge damals irgendwo registriert? Mussten sie damals Angaben machen, woher sie kamen? Es gab in Köln Lind ein Flüchtlingslager ( Bombenlager) hat jemand vielleicht Bilder?
Der 1.Ehemann meiner Oma hat damals in Witebsk gekämpft und wird dort seid 1944 vermisst( 2.Kompanie Pionier-Ersatz-Bataillon 1 )
Hat vielleicht jemand Bilder von Witebsk?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Gruß Matze

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Freitag, 21. Januar 2022 um 18:43:48
Kommentar:
Liebe Landsleute und an alle anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren und vielleicht auch engagieren!
Heute vor genau 77 Jahren (einem Sonntag) ging meine Mutter zusammen mit anderen Landsleuten gemeinsam auf die Flucht vor der heranrückenden sowjetischen Armee. Meine Mutter lebte seit ihrer Eheschließung auf dem kleinen Hof ihres Mannes in Kampeneck im Kirchspiel Schwalbental im südlichen Kreis Insterburg. Im gemeinsamen Haushalt lebte sie zusammen mit der Mutter ihres Mannes und der Tante ihres Mannes. Mein (späterer) Vater wurde im Herbst 1944 in Sodargen bei Schloßberg verwundet, kam danach in ein Lazarett nach Bad Harzburg. Mitte Dezember 1944 bekam er Genesungsurlaub, den er in seinem Heimatdorf verbringen konnte. So erlebte mein Vater dann das Weihnachtsfest 1944 zu Hause. Am Heiligen Abend fuhr man mit der Kutsche nach Schwalbental zum Gottesdienst. Anfang Januar 1945 mußte er sich wieder in Königsberg melden, bekam dann aber noch Heimaturlaub, bis zum 20. Januar 1945. So konnte Vater die Flucht seiner Angehörigen aus Ostpreußen sorgfältig vorbereiten, ehe der Zug ihn über Gerdauen nach Königsberg brachte. Vater wurde danach als Soldat im Heiligenbeiler Kessel eingesetzt. Der Abschied von "seinen" drei Frauen war sicher nicht einfach, denn niemand wußte, ob man sich je wiedersehen würde. Die sowjetische Front war bedrohlich nahe an das Kirchspiel Schwalbental herangerückt. Alle drei Frauen gingen getrennt auf die Flucht. Meine Großmutter saß auf dem Fluchtwagen des Landwirts Karl Will, ihre Zwillingsschwester saß auf dem Wagen des Landwirts Albert Broszeit und meine Mutter hatte einen eigenen Leiterwagen voll bepackt, den 2 Trakehner Pferde zogen. Die Bewohner des Dorfes Kampeneck gingen ziemlich gleichzeitig und gemeinsam auf die Flucht, über Schwerfelde, Birklacken, Bokellen in Richtung Westen. Die Straßen waren spiegelglatt. Bei heftigem Schneetreiben und minus 21 Grad war ein Vorwärtskommen schon sehr beschwerlich. Schon am zweiten Tag wurde der gemeinsame Treck auseinander gerissen. An allen Straßenkreuzungen kamen andere Treckfahrzeuge hinzu und deutsche Soldaten waren zudem auf dem Rückzug. Manche Militärfahrzeuge nahmen sogar ältere Flüchtende bis zur nächsten Stadt mit. Das Chaos war perfekt, viele Familien wurden so getrennt. Alle aber hatten nur ein Ziel, von der sowjetischen Armee nicht überrollt zu werden. Meine Mutter hatte das "Glück", zusammen mit dem Fluchtwagen der Familie Sprengel aus Kampeneck gemeinsam über das zugefrorene Frische Haff auf die Frische Nehrung zu gelangen. Dort, in Neutief, gegenüber von Pillau verharrten sie bis Mitte April 1945. Alle Pferde wurden von SS-Soldaten erschossen, die Fluchtwagen wurden am Ufer des Haffs zusammengeschoben. Als meine Mutter noch einen geräucherten Schinken von ihrem Wagen holen wollte, wäre sie fast erschossen worden, wegen Plünderei. Erst als Gauleiter Koch im April 1945 unerkannt aus Neutief und Pillau entkam, wurden die Flüchtlinge nach Pillau übergesetzt und gelangten so mit einem Fluchtschiff auf See, wo sie zwei Tage später in dem Hafen von Kopenhagen einliefen. Mit der Eisenbahn ging es weiter nach Tommerup bei Odense auf der Insel Fünen, wo eine Schule als Flüchtlingslager hergerichtet wurde. Meine Mutter ging schwanger mit mir. Wir beide hatten das große Glück, daß ich am 01. Oktober 1945 in einem Krankenhaus in Odense geboren wurde. Erst im September 1947, zwei Jahre später, durften wir nach Deutschland ausreisen, wo Vater, seine Tante und im Sommer 1946 seine Mutter aus Pommern bereits sehr bescheiden zusammenlebten. Ein Beschreiben der unterschiedlichsten Erlebnisse auf der Flucht aus Ostpreußen würde hier den Rahmen sprengen. Sehr gerne aber würde ich mich über die Erlebnisse anderer Landsleute auf ihrer Flucht aus Ostpreußen, vornehmlich aus dem südlichen Kreis Insterburgs, austauschen.

Name: Werner Sachs
E-Mail: wsachs | & | arcor.de

Datum: Mittwoch, 19. Januar 2022 um 10:40:16
Kommentar:
Hallo Herr Warschat,
so etwas habe ich auch schon erlebt. Leute fragen an, ich antworte und dann nix mehr. Konnte dann doch nicht so wichtig sein wie getan wurde !

Name: Alfred Warschat
E-Mail: alfredwarschat | & | freenet.de

Datum: Dienstag, 18. Januar 2022 um 11:52:54
Kommentar:
Hallo, Herr Uwe Hubrich,

jetzt habe ich Ihnen schon 2 x auf Ihren Eintrag im Gästebuch Ostpreußen geantwortet, ohne von Ihnen eine Antwort zu erhalten. Ich hätte gerne gewußt, welche Gründe es für Ihr Schweigen gibt...?

Herzliche Grüße von Heimatforscher Alfred Warschat aus Köln.

Home - www.stefan-winkler.de
www.stefan-winkler.de - Ostpreußen, Königsberg und das Königsberger Schloß


© 1999-2024 Stefan Winkler